Antifaschistischer Frühling

Unter dem Motto „Wir wecken den antifaschistischen Frühling – auch in Gränitz“ findet am 29. März ab 14.00 Uhr eine Kundgebung in unmittelbarer Nähe des Nazi-Schulungszentrum vom Ex-NPD-Chef und notorischen Holocaustleugner Günter Deckert statt. Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten!

Nazi-Deckert hat in einem Rundbrief Mitglieder der Jungen Nationaldemokraten (JN) und von freien Kameradschaften für das letzte Märzwochenende zu einem Großeinsatz auf seinem Grundstück in Gränitz eingeladen. Darüberhinaus will er für dieselbe Klientel zu Pfingsten ein Fußballturnier organisieren. Die BI „Kein Nazizentrum in Gränitz und auch nicht anderswo!“ hat zusammen mit SchülerInnen, GewerkschafterInnen und PolitikerInnen für den 29. März zu einer Kundgebung in Gränitz aufgerufen, auf der mit Trommeln und anderen lautstarken Instrumenten der antifaschistische Frühling nach Gränitz getragen werden soll. Es darf kein Nazi-Zentrum in Gränitz geben. Die bisherigen Baustopp-Verfügungen der Kreisverwaltung gegen Nazi-Deckert werden alleine nicht ausreichen. Deshalb kommt zahlreich nach Gränitz und zeigt den Nazis, dass sie überall unerwünscht sind!